FAQ

FAQ für nieware.net WatchMagic - klicken Sie auf die Fragen, um die Antworten anzuzeigen

Warum ist WatchMagic nur für Delphi® XE verfügbar?
Im Moment ist WatchMagic am nützlichsten, wenn man es mit der Delphi® XE Starter Edition verwendet. Es funktioniert aber auch mit den anderen Ausgaben von Delphi® XE. Da Turbo Delphi keine IDE-Erweiterungen laden kann, kann es leider nicht unterstützt werden. Was andere Delphi-Versionen betrifft, ist die Antwort einfach: da ich sie nicht habe, kann ich WatchMagic nicht für diese Delphi-Versionen compilieren.
WatchMagic zeigt zu viele Variablen an! Gibt es eine Möglichkeit, die Anzahl der angezeigten Variablen zu reduzieren?
Im Options-Dialog (im Kontextmenü "Options" auswählen) gibt es einige Einstellungen, um Watches mit "nicht nützlichen" Rückgabewerten (z.B. "Inaccessible value") auszublenden. Fortgeschrittenere Einstellungen, wie z.B. eine Variable nur zwischen der ersten und der letzten Verwendung anzuzeigen, werden eventuell in zukünftigen Versionen folgen. Übrigens: führende Software-Experten empfehlen eine maximale Funktionslänge von 30 Zeilen, und wie viele Variablen kann man in 30 Zeilen schon verwenden?
Kann die Benutzung von WatchMagic unerwünschte Nebenwirkungen auf das zu debuggende Programm haben?
Beim Evaluieren der Watches setzt WatchMagic "Allow side effects" auf False, also sollte dies nicht passieren.
Aber ich will das Ergebnis einer Funktion sehen, und WatchMagic zeigt's mir nicht an!
Dafür können Sie weiterhin das "Watches" ("Beobachtete Ausdrücke")-Fenster benutzen.
Kann die Benutzung von WatchMagic meinen Debugger langsamer machen?
Das hängt von der Geschwindigkeit Ihres PCs und die Größe der benutzten Unit ab. Der Parser ist sehr schnell, so dass sogar Units mit 10.000 Zeilen auf meinem Entwicklungsrechner zu keiner merkbaren Verzögerung führen.
Ich habe eine Frage, die nicht in dieser FAQ beantwortet wird. An wen kann ich mich wenden?
Sie können Ihre Frage an diese E-Mail-Adresse schicken. Ich werde versuchen, alle E-Mails zu beantworten, aber je nach Arbeitsbelastung könnte es einige Zeit dauern.